Allgemeine Geschäftsbedingungen:

"AGB-Zustellungen"

Anschlussfahrten:
Es wird die längste Strecke laut Zustellplan berechnet. Für Zustelladressen, die auf der Strecke liegen, wird pro weiterem Zustellstop € 5,-- inkl. 20% USt. verrechnet.
Auswärtsfahrten:
Der Preis setzt sich aus der Fahrt laut Zustellplan und anschließend aus einem Kilometersatz von € 1,70 pro km inkl. 20% USt. zur Lieferadresse.
Garantie:
1. Wir garantieren, dass Ihre Zustellung ohne Zwischenstop und Umwege direkt zur Lieferadresse befördert wird.
2. Wir garantieren, dass keine zusätzlichen Feiertags-, Sonntags- oder Nachtzuschläge verrechnet werden.
3. Wir garantieren eine inkludierte Lade- bzw. Entladezeit von jeweils 5 Minuten.
Ladezeit:
Wird die Be- und Entladezeit überschritten, verrechnen wir pro angefangenen 5 Minuten € 3,50 inkl. 20% USt.
Retourfahrt:
Kann eine Ware nicht zugestellt und muss deshalb zum Kunden zurückgebracht werden, verrechnen wir die Retourfahrt laut Zustellplan minus € 3,50 inkl. 20% USt.
Transportrisiko:
Wir geben hier ausdrücklich bekannt, dass für keinerlei Waren Transport-versicherungen bestehen und der Kunde selbstständig eine Versicherung abschließen muss. Dies ist im Preis nicht kalkuliert, weshalb der Kunde das Transportrisiko selbst trägt.
Zahlungsbedingunen:
Die Bezahlung erfolgt in Bar bei Abholung oder Übergabe der Ware.Das Zahlungsrisiko trägt der Auftraggeber bzw. der Besteller. Monatsrechnungen können mit der Taxi 2801 e. Gen. vereinbart werden. Bei aufwendigen Monatsrechnungen wird eine Bearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt, die vorher vereinbart wird.
Zuladung:
Die Preise sind für eine Zuladung von maximal 25 KG berechnet. Für jeden weiteren KG werden zusätzlich € 0,30 inkl. 20% USt. verrechnet. Bei Zuladungen über 30 KG und sperrigen Gütern ist der Kunde verpflichtet, eine Be- und Entladehilfe zur Verfügung zu stellen.
Zustimmungserklärung:
Da auf jeder Seite dieses Zustellplans auf die AGB‘s hingewiesen wird, stimmt der Kunde mit Auftragserteilung diesen zu. Zusätzlich wird auch jeder Kunde von den Disponenten/Funkern auf die AGBs hingewiesen, was bei wiederholter Auftragserteilung entfällt. Auf eine Änderung der AGBs wird ausdrücklich hingewiesen.